03.09.01 23:19 Uhr
 47
 

Mikrochip soll Dopingsünder überführen

Mit einem neu entwickelten Silikon-Chip wollen Forscher des Randox-Labors in Crumlin, England, Dopingsünder überführen.

Der neue Chip kann Urinproben auf 25 verschiedene Sorten von Anabolika untersuchen - und dies innerhalb weniger Stunden.
Wenn der Chip richtig funktioniert, können vor Sportveranstaltungen alle Teilnehmer 'gescreent' werden.

Jeder Sportler muß dann eine Urinprobe abgeben, die auf dem Chip aufgetragen wird.
Die auf dem Chip angebrachten Antikörper reagieren bei Molekülen aus Anabolikaverbindungen und strahlen fluoreszierendes Licht ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ODY
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Doping
Quelle: www.menshealth.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
Gin Tonic soll vor Mückenstichen schützen
Hoffnung für Krebspatienten: Methadon kann Tumorwachstum stoppen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?