03.09.01 20:51 Uhr
 41
 

Scharping ist in Sachen "Flugleidenschaft" keine Ausnahme

Die Flugreise des Verteidigungsministers Rudolf Scharping (SPD), ist zur Zeit in aller Munde. Dennoch ist er nicht der Einzige, der auf diese Weise den, ungewollten Weg in die Schlagzeilen fand.

Im Januar 2000 werden Vorwürfe gegen Peter Strieder (SPD) laut, weil er seinen Privatjet zu privaten Zwecken auf Kosten der Steuerzahler eingesetzt haben soll. Dasselbe gilt für Heinz Schleußer (SPD), auch er setzte seine Privatflüge nicht selbst ab.

In der Quelle wird unter anderem noch von Johannes Rau (SPD), Gerhard Glogowski (SPD), Rita Süssmuth (CDU), Jochen Borchert (CDU) und sogar Bundeskanzler Schröder (SPD) berichtet.


WebReporter: PH@S3MOD
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Sache
Quelle: www.bbv-net.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Militäroffensive in Nordsyrien hat begonnen
"Shutdown": US-Haushaltssperre in Kraft
Fast jeder sechste Hartz-IV-Empfänger ist ein Flüchtling



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verdacht: Flüchtling soll vierjähriges Mädchen missbraucht haben
TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord
Ski-Alpin: Deutscher Sieg in Kitzbühel - Dreßen gewinnt Abfahrt auf der Streif


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?