03.09.01 18:31 Uhr
 161
 

Nach Debakel: Stellungnahme von Teamchef Völler - DFB in Bedrängnis

DFB-Teamchef Rudi Völler hat sich persönlich zum ersten Mal ausführlich zum 1:5-Debakel gegen England geäußert - aufgrund des Herzinfarktes seines Vaters Kurt konnte er bisher keine Stellung beziehen. Völler will weiterhin genauso arbeiten wie zuvor.

Die Mannschaft werde sich für die WM qualifizieren - jegliche Panik wäre unangebracht, so Völler optimistisch. Von der Mannschaft zeigte er sich tief enttäuscht - allerdings sei insbesondere die psychische Belastung einfach zu gross gewesen.

Der DFB indes steht auch unter Druck - wegen der möglichen Relegationsspiele müssen die Freundschaftsspiele gegen Thailand und Südkorea wohl abgesagt werden. Peinlich allerdings, dass von den beiden Ländern im Gegenzug die Stimmen für die WM 2006 versprochen wurden.


WebReporter: Shutt
Rubrik:   Sport
Schlagworte: DFB, Debakel, Stellungnahme
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
Fußball: Hoffenheim kann Trainer nicht halten - "Müssen ihn irgendwann klonen"
Fußball: Frankreich-Star Olivier Giroud will weg von Arsenal - BVB im Gespräch



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?