03.09.01 18:23 Uhr
 119
 

Denic verliert Rechtsstreit

Das Landgericht Frankfurt am Main hat entschieden, dass die deutsche Domain-Verwaltung Denic nicht länger damit werben darf, Registrationen von Internet-Adressen zu machen, ohne dabei die Absicht zu haben, Gewinne zu erzielen.

Nach der Zustellung der einstweiligen Verfügung hat die Denic den Hinweis, der auf der Internetseite zu lesen war, herausgenommen. Bei jeder Registrierung war bisher immer ein Vertrag zwischen dem Endkunden und der Denic abgeschlossen worden.

Nach der Gerichtsentscheidung gegen die Denic ist die Rechtslage der Verträge jedoch wieder unsicher geworden. Ausgangspunkt für die Verhandlung war ein Rechtsstreit zwischen dem Berliner Provider Com Networld Online Services und Denic.


WebReporter: swaggy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Recht, Rechtsstreit
Quelle: www.internetworld.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Kannibalen-Pärchen verspeiste 30 Menschen
Ozeanien: Pazifikinsel Ambae von Vulkanausbruch bedroht
Wien: Sechs Flüchtlinge auf zehn Quadratmetern - Syrische Vermieter vor Gericht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klopp verzweifelt an bizarrer Pressekonferenz in Moskau
Innenstaatssekretär bei Amri-Ausschuss krankgeschrieben, bei Marathon jedoch fit
Fußball: Fünftliga-Manager wegen "Sieg Heil"-Ruf bei Pressekonferenz suspendiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?