03.09.01 15:52 Uhr
 31
 

Polizei probte 11 Stunden den Ernstfall

In Essen hat die Polizei über Nacht von 2 Uhr bis 13 Uhr eine Geiselnahme und deren Befreiung geübt. Dafür waren 400 Polizisten im Einsatz. Einige Passanten glaubten sogar an einen echten Einsatz, da alles sehr echt aussah.

Geübt wurde in einer Sparkasse. Man ging von mehreren Tätern mit mehreren Geiseln aus. Die Polizei wollte sich aber auf keinen Fall zu dem Ergebnis der Übung äußern.

Für diese Übung sind extra mehrere Straßen gesperrt worde. Es wurde die Streckenführung von Bussen geändert und man bat um das Verständnis für diese Störungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sugar22
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, Stunde
Quelle: www.waz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apokalypse: Die Welt "soll" im Oktober 2017 explodieren
Virginia: Zwei Frauen mit sechs Kilo Pferdepenissen in Saftbehältern erwischt
Hermes-Bote liefert Paket bei Nachbar "Keine Werbung" ab



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue "Miss Germany": Schülerin aus Leipzig holt sich den Titel
Barcelona: 160.000 Demonstranten fordern die Aufnahme von Flüchtlingen
USA: Arzt meint, dass Donald Trumps bizarres Verhalten auf Syphilis hinweist


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?