03.09.01 14:26 Uhr
 16
 

Roche senk AIDS-Medikamenten-Preise in Brasilien

Die schweizer Roche Holding AG erklärte sich nach sechs Monaten Verhandlungen bereit, nächstes Jahr sein AIDS-Medikament Nelfinavir in Brasilien zu produzieren und unter dem Namen Viracept 40,0 Prozent günstiger zu verkaufen. Im Gegenzug gewährt der Staat dem Präparat weiter Patentschutz.

Vergangene Woche gab der brasilianische Gesundheitsminister Jose Serra noch bekannt, dass die Gespräche gescheitert seien. Brasilien werde in staatlichen Fabriken selbst ein Generika, d.h. ein Nachahme-Produkt herstellen und Roches Patent ignorieren. Diese Drohung wurde nun zurückgezogen.

Nach Angaben von Serra wird das Medikament jetzt billiger, als würde es in staatlichen Produktionsanlagen fabriziert. Nelfinavir ist Bestandteil des kostenlosen Medikamenten-Cocktails, welchen Brasilien an seine 90.000 AIDS-Kranken verteilt. So konnte die Zahl der AIDS-Toten in vier Jahren von 11.024 auf 4.136 zurückgeführt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Preis, Brasilien, Medikament
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

War die Schließung griechischer Banken 2015 legitim? EZB-Gutachten freigeben
Amazon will 15.000 neue Stellen in Europa schaffen, 2.000 davon in Deutschland
56 Prozent der weltweiten Rüstungsexporte kommen aus den USA und Russland



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europapark Rust: Miss Germany 2017 kommt aus Sachsen
USA: Telefon von Adolf Hitler wurde für 243.000 Dollar versteigert
Lindsay Lohan fordert Rückhalt für Donald Trump: "Er ist der Präsident"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?