03.09.01 12:23 Uhr
 40
 

F1: Analyse des Rennen in Spa von Jaguar

Für Jaguar war es ein schreckliches Wochenende in Spa.
Beide Fahrer konnten das Rennen nicht beenden. Für Pedro de la Rosa war das Rennen schon kurz nach dem Start zu Ende.


Als er in die „La Source“ einlenkte berührten sich sein Auto und das von Heidfeld.
Dadurch berührte er noch einen Fahrer und seine Hinterradaufhängung wurde beschädigt. Dieses wurde festgestellt, als er sich neue Reifen geben lassen wollte.


Für Eddie Irvine war das Rennen noch schlimmer. Wie SN berichtete war er in den Unfall mit Burti verwickelt. Er überstand den Unfall unverletzt und Burti hatte auch großes Glück und wurde nur leicht verletzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: heinzm
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Rennen, Jaguar, Analyse
Quelle: de.sports.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Fußball: Werder Bremen verpflichtet tschechischen Nationaltorhüter Jiri Pavlenka
Arturo Vidal vor Confed-Cup-Halbfinale: "Ronaldo existiert für mich nicht"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?