03.09.01 11:26 Uhr
 213
 

Affe abgeschoben ins Altersheim

Mit 45 Jahren schon ins Altersheim: Für Schimpansen-Großpapa Toto soll dies bald Wirklichkeit werden. Denn der Direktor des Frankfurter Zoos will den Affen dort in Ruhestand schicken.

Nach dem Tod seiner Lebenspartnerin würde der Affe vereinsamen, so der Direktor. Also hat er ihm einen Platz in einem afrikanischen Affen-Altersheim gesucht. Diese Instiution wurde erst unlängst mit einem Tierschutzpreis ausgezeichnet.

In dem Freigehege in Afrika wird der Affe fachmännisch versorgt. Zurück in die Freiheit kann er jedoch nicht.
Tierschützer sehen der Aktion skeptisch entgegen. Für sie soll Toto abgeschoben werden. Seine Zukunft in Afrika sei mehr als ungewiss.


WebReporter: Bibliothomas
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Alter, Affe, Altersheim
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: 13-Jährige findet in Freizeitpark den echten Grabstein ihres Großvaters
Umweltaktivist filmt sterbenden Eisbären: "So sieht Verhungern aus"
Wismar: Männer klettern auf Lokomotive - Beide tot



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?