03.09.01 11:18 Uhr
 316
 

Stammzellenforschung: Computer-Gigant macht Druck

Der Gründer von Silicon Graphics und Netscape, Jim Clark macht mächtig Druck in der Diskussion um die Liberalisierung der Stammzellenforschung.

Er will seine Spende in Höhe von 60 Millionen US Dollar vorerst zurückhalten und beobachten wie sich die Debatte um die Stammzellenforschung fortsetzt.
Besonders kritisierte er hierbei die Haltung des US-Präsidenten Bush.

Wenn Bush die Forschungsgelder nur für wenige Projekte bewillige, behindere er zunehmend die junge Wissenschaft, die in Clarks Augen ungeahnte Möglichkeiten bietet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ODY
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Computer, Druck, Stammzelle
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt
USA: 28-jähriges Ex-Model neue Kommunikationschefin im Weißen Haus
Trumps Chefstratege nennt weiße Nationalisten "Loser" und "Ansammlung von Clowns"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus
Fußball: Mats Hummels spendet ein Prozent seines Gehaltes an Initiative


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?