03.09.01 10:20 Uhr
 103
 

Malaysia: Innerhalb eines Monats bereits 97.000 VCDs beschlagnahmt

Allein in einem Bundesstaat des südostasiatischen Landes Malaysia wurden innerhalb eines Monats 97.000 VCDs bei Polizei-Razzien beschlagnahmt. Hierbei scheint die Hälfte der Video-CDs pornographischen Inhaltes zu sein.

Der weitere Verkauf, ganz gleich ob gerechtfertigt oder nicht, von Kassetten, Video-CDs oder CDs ist ab sofort absolut verboten. Desweiteren wurde bekannt gegeben, dass die malayische Polizei eine 'neue' Taktik im Kampf gegen Raubkopien einschlägt.

Anstatt mit einem Duzend von Polizisten die Verkaufsläden zu überraschen, setzt man einige Polizisten gezielt in die unmittelbare Umgebung, wodurch die Verkäufer automatisch ihre Läden geschlossen lassen würden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ste2002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Monat, Malaysia
Quelle: www.nstp.com.my

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Helmut Kohl bekommt von Ghostwriter eine Million Euro Schadensersatz
Wien: Rezeptionist missbrauchte schlafenden Hotelgast sexuell
München: Frau schubst Mann vor U-Bahn, Zug kann gerade noch bremsen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen AfD: Neue Regel bei der Wahl des Alterspräsidenten
Führer der US-Koalitionstreitkräfte: Russen beliefern Taliban mit Waffen
BKA-Gesetz: Bundestag beschließt elektronische Fußfessel für Gefährder


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?