03.09.01 10:03 Uhr
 16
 

Schlechte Nachrichten von Lambda Physik

Die Lambda Physik AG gab bekannt, dass man von einem Kunden aus dem Geschäftsbereich Lithographie einen Auftragsaufschub erhalten hat. Die für das 4. Quartal geplanten Auslieferungen werden aufgrund von Überkapazitäten bei den Kunden in das Geschäftsjahr 2002 verschoben.

Lambda geht weiterhin von einer deutlichen Umsatzsteigerung im Geschäftsjahr 2001 von 30-35 Prozent im Vergleich zum Vorjahr aus und liegt damit nach wie vor über der zum Börsengang prognostiziertenUmsatzsteigerung.

Aufgrund der erneuten Verschiebung von Aufträgen im Lithographiebereich kann die im April angehobene Umsatzprognose von 140 Mio. Euro jedoch nicht mehr aufrecht erhalten werden. Der Vorstand kann zudem nicht ausschließen, daß wegen der anhaltenden Marktschwäche in der Halbleiterindustrie vor Quartalsende weitere Verschiebungen stattfinden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Physik
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
USA: Amazon plant Supermarkt ohne Kassen
Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik