03.09.01 09:22 Uhr
 2
 

Teleplan: CEO will keine Aktien verkaufen

Edmund Krix, der noch-CEO der am Neuen Markt notierten Teleplan, hat sich heute verpflichtet, für mindestens 12 Monate keine Aktien des Unternehmens zu verkaufen.

Am 23. August wurde bekannt, dass Krix seinen Posten als CEO abgeben und in den Aufsichtsrat wechseln wird.

Die Haltefrist kann nur mit Zustimmung des Unternehmens im Falle außerordentlicher Umstände gelockert werden, wenn es im langfristigen Interesse von Teleplan und seinen Aktionären ist, betonte Krix.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Aktie
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

China: Umstrittene Leih-Sexpuppen nun vom Markt genommen
Ryanair veröffentlicht nach Druck Liste mit Tausenden gestrichenen Flügen
Spielzeugkette "Toys R Us" ist pleite



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"
Herr Altmaier (CDU - Kanzleramtschef) empfiehlt statt AFD besser nicht zu wählen
Die Flüchtlingskosten sind ein deutsches Tabuthema


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?