03.09.01 09:22 Uhr
 2
 

Teleplan: CEO will keine Aktien verkaufen

Edmund Krix, der noch-CEO der am Neuen Markt notierten Teleplan, hat sich heute verpflichtet, für mindestens 12 Monate keine Aktien des Unternehmens zu verkaufen.

Am 23. August wurde bekannt, dass Krix seinen Posten als CEO abgeben und in den Aufsichtsrat wechseln wird.

Die Haltefrist kann nur mit Zustimmung des Unternehmens im Falle außerordentlicher Umstände gelockert werden, wenn es im langfristigen Interesse von Teleplan und seinen Aktionären ist, betonte Krix.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Aktie
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU-Statistik: Rumänen produzieren am wenigsten Hausmüll
USA: Google bezahlt mehr als alle anderen Unternehmen für Lobbyarbeit
Sturz bei Glatteistest ist kein Arbeitsunfall



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU-Gericht verbietet "Fack Ju Göhte" als Markenname: Verstoß gegen gute Sitten
Fußball: Leipzig-Star Marcel Halstenberg muss um WM-Teilnahme zittern
24-h-Rennen mit Fernando Alonso


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?