03.09.01 01:24 Uhr
 135
 

Einführung einer "europäischen Kontonummer"

Banken und Sparkassen wollen im Herbst den Kunden die 'Europäische Kontonummer' näher bringen. Sie setzt sich aus IBAN (International Bank Account Number) und BIC (Bank Identifier Code) zusammen.

Kunden, die mit diesen Nummern ihre Auslandsüberweisungen tätigen, können mit niedrigereren Gebühren rechnen. Bisher trieb der hohe Verwaltungsaufwand wegen nicht vollständig ausgefüllter Überweisungen die Kosten in die Höhe.

Die Nummern sind bereits auf den Kontoauszügen zu finden. Um den Zahlungsverkehr noch weiter zu vereinfachen, werden mit Jahresbeginn neue 'internationale Zahlscheine' eingeführt.


WebReporter: sammyskim
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Europa, Einführung, Konto
Quelle: www.faz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Mitarbeiter sollen Gehalt in Bitcoin ausbezahlt bekommen
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Deutsche Bundesbank: Bleibt der 500-Euro-Schein doch?



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen
Russische Raumkapsel ist mit 3 Astronauten zur ISS gestartet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?