02.09.01 22:51 Uhr
 168
 

Deutlich erhöhtes Krebsrisiko durch Vogelhaltung

In einer in Garmisch in Auftrag gegebenen Fall-Kontroll-Studie, an der 706 erkrankte und 1074 Kontrollpersonen teilgenommen haben, ist ein deutlicher Anstieg (+58%) von Bronchialkarzinom festgestellt worden.

Dieses wird auf einen häufigen Kontakt mit Vögeln zurückgeführt. Auch bei nur gelegentlichem Kontakt zu 'Piepmätzen', ist ein erhöhtes Erkrankungsrisiko (+38%) nachgewiesen worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Dany4you
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Krebs, Vogel
Quelle: www.medical-tribune.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten