02.09.01 20:54 Uhr
 32
 

Neues Gesetz: Krankenhäuser werden nach Leistung bezahlt

Das Kabinett hat ein neues Gesetz beschlossen, dass vorsieht Krankenhäuser ab 01.01.2004 durch Pauschalen zu entlohnen, die auf den einzelnen Fall bezogen sind und nach Leistung berechnet werden.

Dadurch verspricht man sich mehr Wirtschaftlichkeit, Transparenz und Qualität, z.B. sollen nicht notwendige Verweildauern in Krankenhäuser vermieden werden. Für die stationäre Versorgung fließen jährlich 87 Mrd. DM aus der gesamten Krankenversicherung.

Zur Zeit werden die Pauschalen erarbeitet. Als Grundlage dient das australische AR-DRG-System (Diagnosis Related Groups). Gestuft soll das System bis 2006 komplett eingeführt sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Frieden
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Krank, Gesetz, Leistung
Quelle: www.lycos.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit größte Gesundheitsstudie: Falsche Ernährung verkürzt das Leben
Gesundheitsstudie: Lebenserwartung erhöht sich
Fürth: Pferd darf zu sterbender Frau ins Krankenhaus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?