02.09.01 20:52 Uhr
 17
 

"Nein" Stimmer der SPD - möglicherweise Konsequenzen

Der Generalsekretär der SPD, Franz Müntefering, droht den Abgeordneten, die bei der Entscheidung über den Mazedonieneinsatz mit 'Nein' gestimmt haben. Ihre Aufstellung für die nächste Wahl stehe auf dem Spiel.

Das Abstimmungsverhalten der Abgeordneten könne nicht geduldet werden, da 'auch zukünftig knappe Regierungsmehrheiten gesichert werden müssen.', so Müntefering.

Münteferings Parteigenossen sind jedoch über seine Äußerungen nicht so glücklich. Für sie ist Druck auf die Abgeordneten keine Lösung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sammyskim
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, Stimme, Konsequenz
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Künftiger US-Präsident Trump will keine neue Air Force One
Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt
Angela Merkel: "Eine Situation wie im Sommer 2015 darf sich nicht wiederholen"



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Künftiger US-Präsident Trump will keine neue Air Force One
"Game of Thrones"-Star Peter Vaughan im Alter von 93 Jahren gestorben
Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?