02.09.01 21:20 Uhr
 116
 

Der Papst hat Argumente gegen beruflichen Erfolg

Der Papst erinnert daran, dass sogar Gott in Form von Jesus Christus sich damit begnügte, einen Teil seines Lebens als einfacher Zimmermann zu verbringen. Damit brachte er zum Ausdruck, dass 'Karrieregeilheit' falsch sei.

Wichtiger als die Karriere seien Tugenden wie Bescheidenheit und Demut. Die spürbaren Folgen des Karrierestrebens seien Rivalität und Frustration.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: noseman
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Papst, Erfolg
Quelle: www.kiz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bad Sex"-Award geht an Autor Erri de Luca: Penis als Brett am Bauch beschrieben
Skandalfilm "Nekromantik" wird in Comicform fortgesetzt
Comics: U.S.Avengers sollen ein neues schwules Pärchen erhalten



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Österreich: Alter falsch angegeben - Flüchtlinge kassieren 150.000 Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?