02.09.01 21:20 Uhr
 116
 

Der Papst hat Argumente gegen beruflichen Erfolg

Der Papst erinnert daran, dass sogar Gott in Form von Jesus Christus sich damit begnügte, einen Teil seines Lebens als einfacher Zimmermann zu verbringen. Damit brachte er zum Ausdruck, dass 'Karrieregeilheit' falsch sei.

Wichtiger als die Karriere seien Tugenden wie Bescheidenheit und Demut. Die spürbaren Folgen des Karrierestrebens seien Rivalität und Frustration.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: noseman
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Papst, Erfolg
Quelle: www.kiz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Künstler muss wegen Liegestütze auf Kirchenaltar Geldstrafe zahlen
Russischer Aktionskünstler flieht aus Land und bittet um Asyl in Frankreich
In Zeiten populistischer Unflat auf der Suche nach dem zivilisierten Gentleman



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vor Amtseinführung: Ausschreitungen und Demonstrationen in Washington
Italien/Lawinenunglück: Rettungskräfte rechnen mit keinen Überlebenden mehr
Geschenk für Donald Trump? Mexiko liefert Drogenboss "El Chapo" an die USA aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?