02.09.01 18:26 Uhr
 15
 

Massaker in Angola: 29 Tote bei Angriff auf Busse

In Angola wurden zwei Busse angegriffen, bei dem 29 Menschen den Tod fanden und 52 Personen Verletzungen erlitten. Diese Nachricht hat das staatliche Radio bekannt gegeben.

Eine Untergrundorganisation, die Angola unabhängig sehen will, hat dieses Massaker begangen. In den Bussen waren nur Zivilpersonen, als dieser am Samstag beschossen wurde.

Die Rebellen verübten den Anschlag in Gabela, das sich in der Nähe zur Grenze von Ruanda befindet.
250 Menschen wurden im August getötet, als ein Zug angegriffen wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: WildDigger
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Angriff, Massaker
Quelle: www.reuters.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der BND hört Auslandsjournalisten ab und bricht damit die Verfassung, so die ROG
Statistisches Bundesamt rechnet weiter mit hoher Zuwanderung nach Deutschland
Bundesinnenministerium: Keine Stimmzettel-Selfies in Wahlkabinen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New Orleans/USA: Auto rast bei Faschingsumzug in Menschenmenge - 28 Verletzte
Schleswig-Holstein: Hirsch findet neues Zuhause bei Rinderherde
Heidelberg: Auto rast in Fußgängergruppe - Ein Toter und Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?