02.09.01 13:00 Uhr
 23
 

ISS: Kommerzielles GTS-Experiment unter deutscher Leitung

Langsam aber sicher stellt sich der Nutzen der ISS ein, die ja unter anderem als Plattform für Experimente errichtet wurde.
Am 26. August wurden mit einem Raumfrachter die Basismodule für GTS* zur ISS gebracht und installiert.

Mit GTS sollen Funksignale aus dem All zur Erde übertragen werden. Dort können sie von Miniaturchips empfangen werden. Der erste Anwendungsfall soll der Synchronisation von Uhren weltweit dienen.

GTS wurde vom Stuttgarter Steinbeis-Transferzentrum entwickelt und von der DLR** und der ESA gefördert. Aber auch Partner aus der Industrie sind beteiligt, Swiss Watches und DaimlerChrysler. Dies ist das erste kommerzielle Experiment auf der ISS.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sgottschling
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Deutsch, ISS, Experiment, Leitung, GTS, Kommerz
Quelle: www.astronews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ThyssenKrupp will den Aufzug neu erfinden: Vertikal und horizontal ohne Seile
Zwölf Grad: Kältester Sommer in Moskau seit dem Jahr 1879
Seltenes blaues biolumineszentes Plankton an der Küste von Wales zu sehen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Abgelehnte Lehrerin mit Kopftuch erhält Entschädigungszahlung
Schweiz: Arbeitnehmer aus Basel schwimmen im Rhein zur Arbeit
Prozess in München: Mann stach auf Ex-Frau ein, um sie "unattraktiv zu machen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?