02.09.01 00:51 Uhr
 1.579
 

Linux ist sehr beliebt bei AMD und Intel - Microsoft ist zu langsam

Chiphersteller, wie AMD und Intel setzen zum Testen ihrer Prozessoren verstärkt Linux ein, weil dort die Unterstützung neuer Technologien dank Open-Source Software sehr schnell gegeben ist. Bei Microsoft dagegen, muss man länger warten.

Bestes Beispiel ist die 64-Bit Chip-Technik, die von Windows erst seit kurzem unterstützt wird. Unter Linux laufen die Prozessoren aber schon lange.

Da viele Entwickler auf Linux setzen, steht Microsoft unter Druck und man hofft, dass das Unternehmen in Zukunft schnellere Unterstützung für neue Techniken bietet.

Denn ohne entsprechende Software wird sich der beste Chip nicht gut verkaufen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: darkdante
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Intel, Linux, AMD
Quelle: www.zdnet.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden
NES Classic Mini soll im Sommer 2018 wieder erhältlich sein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?