01.09.01 23:19 Uhr
 130
 

Zoogeschäft droht Bußgeld wenn es Taubenfutter verkauft

Das Schreiben des Ordnungsamtes Darmstadt klingt abenteuerlich. Einem Zoogeschäftbesitzer wird ein Bußgeld von bis zu 2000 DM angedroht wenn er weiter einer bestimmten Käuferin Taubenfutter veräussert.

Die Dame legt sich seit Jahren mit der Stadt an und füttert trotz Verbot die Tauben der Stadt. Nun soll mit dem Verkaufsverbot die Frau gebremst werden.

Der Inhaber findet dieses Verbot lächerlich und argumentiert das die Frau dann einfach woanders einkaufen wird. Das Ordnungsamt verteidigt das Vorgehen damit das Tauben gesundheitsschädlichen Kot hinterlassen und die Frau sich nicht an Verbote hält.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: omi
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Bußgeld
Quelle: www.echo-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Kölsch für Nazis in Köln
Supermarkt klärt über die wahre Herkunft des Osterhasen auf
Deutsche Wildtierstiftung: Haselmaus ist Tier des Jahres



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kubanische Impfung gegen Lungenkrebs nun auch bald in den USA erhältlich
Internet macht sich über Donald Trumps gescheiterte Gesundheitsreform lustig
SPD: Das sind die konkreten Wahlkampfthemen von Martin Schulz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?