01.09.01 23:19 Uhr
 130
 

Zoogeschäft droht Bußgeld wenn es Taubenfutter verkauft

Das Schreiben des Ordnungsamtes Darmstadt klingt abenteuerlich. Einem Zoogeschäftbesitzer wird ein Bußgeld von bis zu 2000 DM angedroht wenn er weiter einer bestimmten Käuferin Taubenfutter veräussert.

Die Dame legt sich seit Jahren mit der Stadt an und füttert trotz Verbot die Tauben der Stadt. Nun soll mit dem Verkaufsverbot die Frau gebremst werden.

Der Inhaber findet dieses Verbot lächerlich und argumentiert das die Frau dann einfach woanders einkaufen wird. Das Ordnungsamt verteidigt das Vorgehen damit das Tauben gesundheitsschädlichen Kot hinterlassen und die Frau sich nicht an Verbote hält.


WebReporter: omi
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Bußgeld
Quelle: www.echo-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rührende Anzeige erfolgreich: Einsamer alter Mann findet Platz für Weihnachten
Bis 2020 sollen 40.000 Flüchtlinge an deutschen Unis eingeschrieben sein
Berlin: Einsamer Rentner sucht Weihnachtsfamilie zum mitfeiern



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sänger Morrissey: Berlin ist wegen offener Grenzen "Vergewaltigungshauptstadt"
Amateurfußball: Nach Stand von 25:1 bricht Schiedsrichter Partie aus Mitleid ab
Fußball: Tunesien will Sami Khediras Bruder für Nationalmannschaft gewinnen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?