01.09.01 19:59 Uhr
 474
 

Todesstrafe für Gotteslästerung

In Pakistan verurteilte man den 46 jährigen Dr. Younis Shaikh zum Tode durch Erhängen.

Er wurde für schuldig befunden, sich gegen die islamische Religion ausgesprochen, und so gegen die 1986 während dem Regime von General Zia-ul-Haq eingeführten gültigen Blasphemie-Gesetze verstossen zu haben.

Er soll der dritte Moslem sein, der wegen diesem Vergehen verurteilt wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: geier
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Todesstrafe
Quelle: www.atheists.org

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Österreich: "Bundespräsidentenstichwahlwiederholungsverschiebung" ist Wort 2016
Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch"



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bulgarien: Zugunglück - Gastanks explodiert, mindestens vier Tote
21st Century Fox will den TV-Bezahlsender Sky für 21,8 Milliarden Euro übernehmen
US-Präsidentenwahl: Russlands Einmischung soll Trump zum Sieg verholfen haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?