01.09.01 19:48 Uhr
 14
 

Ist die Kirchliche Front gegen Stammzellforschung durchbrochen?

Bisher gab es nur radikal ablehnende Haltungen von Bischöfen beider Amtskirchen zum Thema Stammzellenforschung zu hören. Landesbischof Johannesdotter (Schaumburg-Lippe) schlug nun allerdings eine neue Tonart an.

Er habe den Eindruck, dass sich die Forschung ihrer ethischen Verantwortung bewusst seien und gute Ziele hätte. Zudem würde international ohnehin geforscht werden. Daher sei eine Diskussionsverweigerung der Kirche zu diesem Thema unangebracht.

Vielmehr müsse ein internationaler Konsens her. Wenn kranken Menschen Hilfe zuteil werden könne, müsse die Kirche ihre prinzipielle Ablehnung hinterfragen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: noseman
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Front
Quelle: www.kiz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst vergleicht Skandal-Medien mit Koprophilie, abnormes Interesse an Kot
Erste Frauenvereinigung im Vatikan gegründet
2016 verkaufte Wolfgang Amadeus Mozart die meisten CDs



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?