01.09.01 16:47 Uhr
 75
 

Urheberrechtsklage bei "Explorer" wurde abgewiesen

Der Chefredakteur der Zeitschrift CHIP hatte die Firma Symicron aus Ratingen wegen ihrer Marke 'Explorer' verklagt.

Die Firmenwebsite werbe angeblich für 'Explorer' mit einem im Original wörtlich übereinstimmenden verfassten Text des Chefredakteurs, den er 1991 für die Zeitschrift CHIP verfasst hatte.

Die 12.Zivilkammer des Landgerichts Düsseldorf wies die Klage allerdings ab, da für einen Unterlassungsanspruch keine ausreichende 'Schöpfungshöhe' des Textes gegeben sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ODY
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Explorer, Urheberrecht
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-"Boston"-Schlagzeuger Sib Hashian bricht auf Bühne tot zusammen
Trier: "Reichsbürger" schießt mit Airsoftgun in Innenstadt um sich
Hamburg: Erneut Polizeiautos ausgebrannt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SIX setzt IBM Watson im Security Operations Center ein
USA: Donald Trumps Schwiegersohn soll Amt für Innovation leiten
USA: Demokraten wollen Republikaner nach Gesundheitsreformblamage helfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?