01.09.01 16:35 Uhr
 71
 

Suizid ein Tabuthema?

Über Selbstmord sich Gedanken zu machen ist leider ein gesellschaftliches Tabu. Viele in Europa sehen einen Suizid als Zeichen von Schwäche an.
Gerade bei Männern stellt man immer wieder fest, dass sie sich nicht trauen um Hilfe zu bitten.

Wird das Thema doch angeschnitten, herscht erstmal Stille oder es wird einfach verdrängt.
Man glaubt, dass wenn man offener damit umgehen würde, dann gäbe es auch weniger Selbstmordversuche.
Man sollte lernen offen darüber zu reden.

In vielen Ländern wie Norwegen, Dänemark und Holland ist es ganz anders. Und man merkt hier auch, dass die Selbstmordrate dort daher niedriger wird. Noch immer nehmen sich weltweit pro Jahr über eine Million Menschen das Leben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sugar22
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Suizid
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Weltweit sind 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen
Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kierspe: Polizei stoppt Jugendliche mit selbstgebauten Fahrzeug
Filmpreis: Französischer Thriller "Elle" bekommt zwei Cesars
WLAN-Anschluss funktioniert nicht: 16-Jähriger randaliert in Wohnung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?