01.09.01 15:47 Uhr
 961
 

USA betreibt verbotenerweise geheime Spionage-Satelliten

Amateur-Astronomen sind den USA auf die Schliche gekommen und haben festgestellt, dass diese geheime, nicht registrierte Spionage-Satelliten im All haben. Das ist aber nach einer UNO-Konvention aus dem Jahr 1976 nicht zulässig.

Jonathan McDowell hatte am Himmel klar und deutlich Flugobjekte erkannt, die nirgends registriert waren. Er wurde neugierig und recherchierte. Zur Zeit gibt es mehr als 100 falsch angemeldete oder gar nicht registrierte Satelliten der USA im All.

Diese Desinformationspolitik wird aber durch die SDI-Pläne von Bush zu einer echten Gefahr. Die Aufrüstung im Weltall sei nicht mehr zu kontrollieren. Die USA bestreiten die Vorwürfe, die UNO fordert Nachmeldungen, nur Russland sei damit korrekt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: USA, Satellit, Spionage, Spion, geheim
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Anzahl der Schmetterlinge in Deutschland sinkt
Google-Forscher haben Wasserzeichenschutz von Fotos geknackt
Bald sollen Mikrosatelliten mit Dampfantrieb in den Erdorbit geschossen werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?