01.09.01 15:47 Uhr
 961
 

USA betreibt verbotenerweise geheime Spionage-Satelliten

Amateur-Astronomen sind den USA auf die Schliche gekommen und haben festgestellt, dass diese geheime, nicht registrierte Spionage-Satelliten im All haben. Das ist aber nach einer UNO-Konvention aus dem Jahr 1976 nicht zulässig.

Jonathan McDowell hatte am Himmel klar und deutlich Flugobjekte erkannt, die nirgends registriert waren. Er wurde neugierig und recherchierte. Zur Zeit gibt es mehr als 100 falsch angemeldete oder gar nicht registrierte Satelliten der USA im All.

Diese Desinformationspolitik wird aber durch die SDI-Pläne von Bush zu einer echten Gefahr. Die Aufrüstung im Weltall sei nicht mehr zu kontrollieren. Die USA bestreiten die Vorwürfe, die UNO fordert Nachmeldungen, nur Russland sei damit korrekt.


WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: USA, Satellit, Spionage, Spion, geheim
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immunantwort der Mutter verantwortlich: Jüngere Brüder sind öfter homosexuell
Donald Trump beauftragt NASA mit neuer bemannter Mond- und Mars-Mission
Neues Patent für Weltraumanzüge: "Bring mich nach Hause"- Funktion



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?