01.09.01 13:37 Uhr
 42
 

1883 gesunkenes Schiff - Taucher bergen Schatz

Schatztaucher bergen zur Zeit die Überreste des 1883 gesunkenen Dampfschiffes 'Cimbria'. Nach einem Zusammenstoß war es vor Borkum gesunken. 456 der 507 Personen an Bord kamen tragisch ums Leben.

Bei den Passagieren handelte es sich um Auswanderer, die ihr gesamtes Hab und Gut bei sich hatten. Daher rechnet der Leiter der Aktion mit einem Beutewert von über 15 Millionen Mark.

Was noch alles geborgen wird, ist noch nicht abzusehen. Man hofft aber auch den Tresor der ersten Klasse zu finden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sammyskim
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Schiff, Schatz, Taucher
Quelle: www.mopo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Entführer fordern Lösegeld für deutsche Archäologen
Britische Forscher haben Hummeln dazu gebracht, Fußball zu spielen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
Fußball: FC Bayern schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie
Der BND hört Auslandsjournalisten ab und bricht damit die Verfassung, so die ROG


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?