01.09.01 11:06 Uhr
 42
 

USA: "Romeo und Julia" unter der Multikulti-Lupe der Kunst

Sechs Monate 'Romeo und Julia' bietet ein Festival in den USA, genauer in Fairfield County, CT. Dort wird von September 2001 bis Februar 2002 auf multikulturelle Art und Weise das Thema 'Romeo und Julia' präsentiert und untersucht.

Insgesamt 20 verschiedene Gruppen und Organisationen werden Shakespeares Drama auf unterschiedlichste Weise darbieten. Theater, Musik, Tanz, visuelle Darbietungsformen - all diese Gattungen werden zu erleben sein.

Konkret wird es ua. eine konzertante Aufführung der 'West Side Story' geben, diverse Aufführungen des Shakespearschen Dramas auch unter Miteinbeziehung des Publikums. Vorträge, Diskussionen und Wokshops werden ebenfalls geboten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tRaUmI
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: USA, Kunst, Lupe
Quelle: www5.playbill.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Uderzo, der Zeichner von Asterix und Obelix wird 90 Jahre
Die interessantesten Romane der diesjährigen Leipziger Buchmesse
Deutscher Komponist sichert sich Markenrechte für "Trump - das Musical"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump verärgert Türkei: Massaker an Armeniern "schlimme Massengräueltat"
Fußball: Lionel Messis Trikotgeste wird bereits als ikonografisch gefeiert
Stabhochsprung: Weltmeister Shawn Barber outet sich als homosexuell


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?