01.09.01 07:41 Uhr
 11
 

UK: Saufen und Werbung für Prostituierte verboten

In Großbritannien ist jetzt Saufen in der Öffentlichkeit und Werbung mit pornographischem Inhalt weitgehend verboten.

Kern des Ganzen ist der 'Police Act 2000', durch den die Polizei Alkohol an bestimmten Orten beschlagnahmen darf. Genauso wird auch bestraft, wer in Telefonzellen für Prostituierte wirbt.

Die BT, die britische Telefongesellschaft, muss jährlich fast eine Million ausgeben, um die Telefonzellen wieder von solchen Anzeigen zu reinigen.


WebReporter: Larf
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Werbung, Prostituierte, Saufen
Quelle: www.ananova.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Steinzeitpädagogik": Handyverbot an bayerischen Schulen könnte gekippt werden
Stuttgart: Café sorgt mit Jogginghosen-Verbot für Aufregung
Bochum: Terrorsperren sollen Weichnachtsmärkte sicherer machen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition
Großbritannien: Mann erblindet wegen intensivem Orgasmus auf einem Auge


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?