01.09.01 00:06 Uhr
 217
 

Hakenkreuz - Künstlerische Freiheit siegt gegen "Geschmacklosigkeit"

Das im Juli dieses Jahres aufgestellte Mahnmal zum Ehren der Opfer des Holocausts bleibt nach einer Abwägung der Stadtverwaltung nun doch unverändert.

Eigentlich hatten die Verantwortlichen eine Überarbeitung der Skulptur vereinbart, die Aufgrund von positiven Feedbacks nun nicht stattfinden wird.

Paul Spiegel, der Präsident des Zentralrats der Juden fühlte sich betrogen und war entsetzt aufgrund dieser Geschehnisse.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Dany4you
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Künstler, Freiheit, Hakenkreuz, Geschmack
Quelle: www.aachener-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundespräsident Steinmeier empfängt Nordkoreas Botschafter: "Kritisches Gespräch"
Frankreich-Wahl: Linke Sahra Wagenknecht nicht begeistert von Emmanuel Macron
Recep Tayyip Erdogan reist im Mai zu Besuch von Donald Trump nach Washington



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Top-Psychiater von Yale: Donald Trump hat eine "gefährliche Geisteskrankheit"
Studie: Menschen mit leicht auszusprechendem Vornamen wird eher vertraut
USA: Mann erhält durch Simulator Wehen und hält nur 20 Sekunden durch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?