01.09.01 00:06 Uhr
 217
 

Hakenkreuz - Künstlerische Freiheit siegt gegen "Geschmacklosigkeit"

Das im Juli dieses Jahres aufgestellte Mahnmal zum Ehren der Opfer des Holocausts bleibt nach einer Abwägung der Stadtverwaltung nun doch unverändert.

Eigentlich hatten die Verantwortlichen eine Überarbeitung der Skulptur vereinbart, die Aufgrund von positiven Feedbacks nun nicht stattfinden wird.

Paul Spiegel, der Präsident des Zentralrats der Juden fühlte sich betrogen und war entsetzt aufgrund dieser Geschehnisse.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Dany4you
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Künstler, Freiheit, Hakenkreuz, Geschmack
Quelle: www.aachener-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sind Fake News auf Facebook & Co. mengenmäßig beachtlich?
Hamburg: St. Michaelis lehnt Wohncontainer für Obdachlose ab
Soziale Kälte in Deutschland - fast 300 Menschen erfroren



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Wassersportmesse "Boot 2017" öffnet ihre Pforten
"Women´s March" in Frankfurt/Main - gegen US Präsident Trump
Urteil:"ACAB" ist keine persönliche Beleidigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?