31.08.01 22:19 Uhr
 210
 

Todesdrohungen zwingen Fussballspieler zum Vereinswechsel

Poaolo Nunes hat bei seinem Verein Corinthians Sao Paulo gekündigt, da er seit seinem Wechsel dorthin permanent Todesdrohungen erhält.

Der ehemalige Nationalsspieler war erst Anfang diesen Jahres vom Stadtrivalen Palmeiras zu Corinthians Sao Paulo gewechselt und wurde dort von den Fans nie angenommen.

Die täglichen Morddrohungen hielt Paolo Nunes nach eigenen Angaben jetzt nicht mehr aus und wechselt zu Flamengo Rio de Janeiro.


WebReporter: omi
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Verein
Quelle: www.BerlinOnline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2018: Deutsche Kombinierer gewinnen auch Team-Gold
Olympia 2018: Deutsches Eishockey-Team besiegt Schweden
Olympia 2018: Deutsche Bob-Frauen holen überraschend Gold



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?