31.08.01 20:57 Uhr
 48
 

Öfter Essen ist besser

Gehört haben wir es schon öfters, dass drei Mahlzeiten am Tag nicht so gesund sein sollen. Leute, die Abnehmen wollen, sollten diese Faustregel umsetzen. Denn wer mehr Mahlzeiten über den Tag verteilt zu sich nimmt, isst automatisch weniger.

Wichtig ist vor allem, nur dann zu essen, wenn man Hunger hat. Und dann nicht zuviel. Dann sind Blutzucker- und Insulinspiegel genau auf dem richtigen Höhe, was zur effektiven Nahrungsmittelverwertung führt und die Speicherung von Fett verhindert.

Hat man keinen Hunger, ist der Insulinspiegel bereits erhöht. Eine Nahrungsaufnahme führt dann zu einer weiteren Erhöhung und Steigerung der Nährstoffabfuhr in die körpereigenen Fettspeicher. Die Folge, man wird dicker.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sgottschling
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Essen
Quelle: science.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kaugummi entwickelt, der Entzündungen im Mund erkennen kann
Studie zum "Binge Viewing": Fernsehserien-Fans haben schlechteren Schlaf
Zehn Jahre alte Teile einer Zahnspange in Bauch von Frau gefunden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: 28-jähriges Ex-Model neue Kommunikationschefin im Weißen Haus
Schweiz: Frauen umgehen Burka-Verbot mit medizinischem Mundschutz
Österreich: 17-jährige Mutter lässt Zweijährigen bei Hitze im Auto - Sohn stirbt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?