31.08.01 17:37 Uhr
 21
 

Hooligans nehmen andere Identität an, um zum Spitzenspiel zu kommen

Bereits jetzt wurden schon viele englische Hooligans, die sich auf den Weg nach München machen wollten, aus dem Verkehr gezogen. 12 Haftbefehle am Donnerstag, und heute wurden gar 31 von der Polizei in Gewahrsam genommen.

Dennoch sind sich die Sicherheitsbehören sicher, dass es einige Hooligans geschafft haben, sich um die Kontrollen zu schleichen und so einreisen konnten. Bisher war es so, dass nur registrierte Mitglieder von Fanclubs Karten bekommen sollten.

Einige Hooligans haben sich jedoch unter anderen Namen schriftlich um Eintrittskarten bemüht. Eine spezielle Einheit der Polizei hatte Anmeldungen geprüft und bemerkt, dass Hooligans falsche Angaben zu ihrer Indentität gemacht hatten.


WebReporter: Stefan_Hamburg
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Spitze, Hooligan, Identität
Quelle: www.sportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Thomas Müller schießt 100. Tor für FC Bayern München
Fußball: Cristiano Ronaldo zückt nach Platzwunde am Kopf sofort Handy
Fußball-WM: Experte warnt vor "Foulspiel" und Bestechungen durch Regierung



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?