31.08.01 17:31 Uhr
 76
 

Wahl 2002: FDP macht schon jetzt Aussage zu Koalitionen

Die Partei mir der die FDP eine Koalition eingehen würde, müsse als erstes Steuerzahler deutlich entlasten. Die Konjunktur müsse gefördert werden und die Wehrplicht soll ausgesetzt werden.

Die FDP gehe ohne konkrete Aussage bezügliche einer Koalition in die Wahl. Gerhard meinte: Die SPD passe vom Programm her nicht zur FDP und die CDU habe zuviele innerparteiliche Probleme. In einem Vorbereitungspapier zur Wahl steht weiterhin:

Arbeilosengeld solle begrenzt werden und die Sozialhilfe mit der Arbeitslosenhilfe zusammengelegt werden. Das 630 DM Gesetz müsse rückgängig gemacht werden. Bei der Gesundheit soll der Eigenanteil der Patienten erhöht werden.


WebReporter: !Sonnyboy
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Wahl, FDP, Koalition, Aussage
Quelle: www.sat1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SPD-Politikerin Nahles sieht in Jamaika eine "Koalition des Misstrauens" kommen
Niedersachsen: SPD und CDU wollen neuen Feiertag einführen
Pentagon retweetete versehentlich Rücktrittsforderung an Donald Trump



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?