31.08.01 17:04 Uhr
 22
 

Prostatakrebs kann durch Mikrochip viel früher festgestellt werden

Ein von US-Wissenschaftlern entwickelter Mikrochip kann Prostatakrebs bereits in der Entstehung erkennen.
Der Chip identifiziert das Protein PSA, welches bei Prostatakrebs vermehrt gebildet wird.

Der Chip habe eine 20fach höhere Empfindlichkeit als herkömmliche Krebstests.
Er könne laut Aussagen der Wissenschftler auch für die Erkennung von AIDS oder Brustkrebs eingesetzt werden.

Allerdings stößt diese neue Entwicklung nicht nur auf Fürsprecher.
Der Test mit dem Mikrochip sei zwar 20mal empfindlicher, sage aber nichts 'über die Fähigkeiten des Tests aus', so ein Sprecher der amerikanischen Krebsforschungsgesellschaft.


WebReporter: ODY
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Prostata
Quelle: www.menshealth.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chips, Pommes & Co.: EU will krebserregenden Acrylamid-Gehalt reduzieren
Polen: Baby hat bei Geburt drei Promille im Blut
Stiftung Warentest: Die meisten Verhütungs-Apps bei Test durchgefallen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bewährungsstrafe für Therapeut: Handeloh-Prozess um Massenrausch
Papua-Neuguinea: Polizei räumt Flüchtlingslager auf Manus
Nach Jamaika-Aus: Steinmeier empfängt Schulz - Doch große Koalition?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?