31.08.01 16:21 Uhr
 622
 

Schlank durch Negativkalorien?

In der Werbung sieht man immer mehr Produkte, durch deren Verzehr der Stoffwechsel so angeregt werden soll, dass man dadurch abnimmt. Die Verbraucherzentrale Sachsen warnt nun vor solchen Lebensmitteln.

Schlank wird dadurch nur die Geldbörse. Man muss froh sein, wenn die angebotenen Produkte nicht den Körper schädigen, was auch bei manchen Stoffen der Fall ist.

Auch die Werbung begeht einen Fehler, wenn sie Angaben zu der Gewichtsreduzierung bringt. Solche Zahlen sind gesetzlich nicht erlaubt und führen den Verbraucher in die Irre.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Frieden
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Negativ
Quelle: www.gesundheitspilot.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreicher konsumieren weltweit am meisten Morphin
Top-Psychiater von Yale: Donald Trump hat eine "gefährliche Geisteskrankheit"
Asien: Neuer Schönheitstrend sind in Herzform operierte Lippen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kriminalstatistik: Deutliche Steigerung der Ausländerkriminalität
"FAZ"-Initiative will Bundestagswahlbeteiligung auf 80 Prozent hieven
TV-Duell zwischen Angela Merkel und Martin Schulz findet am 3. September statt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?