31.08.01 14:53 Uhr
 3.519
 

G-Punkt, das Ende eines Mythos?

Der Wissenschaftler Dr. Terrence Hines, rechnet mit einem Mythos ab, nach seinen eigenen Worten, gibt es keinen G-Punkt, es liegen keine Beweisbaren Fakten für die Existenz eines G-Punktes bei Frauen vor.

Seit den 50er Jahren, ist der G-Punkt ein Begriff, er soll sich in der Vagina befinden und aus einem Bündel aus Nervengewebe bestehen.

Der Wissenschaftler meinte dazu das keine Beweise außer den Erzählungen von Frauen bestehen. Er bezeichnet den G-Punkt als 'gynäkologisches UFO'. Seine Ansichten wurden auch in einem renommierten Wissenschaftsmagazin in den USA veröffentlicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ka789
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Ende, Punkt, Mythos
Quelle: www.ananova.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Muslime sammeln Geld, um zerstörten jüdischen Friedhof zu reparieren
USA: Seit der Legalisierung der Homoehe begehen weniger Teenager Selbstmord
Flüchtlingsgegner beschimpft Hamburger Miniatur-Wunderland wegen Gratis-Eintritt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kasseler Straßenfest wird Wurst-Sperrgebiet
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?