31.08.01 13:47 Uhr
 35
 

Scharping erneut wegen "Turtelaffäre" unter Druck

Laut 'Tagesspiegel' stieg der Verteidigungsminister direkt nach dem Votum zum Mazedonieneinsatz am Mittwochabend in Berlin in die Maschine nach Mallorca, um am nächsten Morgen wiederum nach Berlin zurückzufliegen.

Von dort flog er dann am Donnerstag mit Merz, Glos und Kujat zum Truppenbesuch nach Mazedonien. Jedoch wurde dann der Rückflug aller nach Berlin wegen Scharping nach Mallorca umgeleitet, und die Unionspolitiker warteten vergeblich auf diese Maschine.

der verteidigungspolit. Sprecher der CDU/CSU Breuer sagte: 'Während in der Bundeswehr Kampfflugzeuge aus Geld- und Ersatzteilmangel am Boden bleiben, verfliegt Scharping den letzten Pfennig der Bundeswehr für heiße Nächte auf Mallorca'.


WebReporter: void68
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Druck
Quelle: focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben
Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"
Trotz Spannungen: Bundesregierung bürgt weiterhin für Türkei-Geschäfte



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben
DFB: Sperre für Augsburgs Kapitän nach beleidigender Geste


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?