31.08.01 13:11 Uhr
 93
 

Kurzarbeit statt Kündigungen - Comdirect zieht die Notbremse

Bevor der Online-Broker, Comdirect seine Mitarbeiter entlässt, führt er Kurzarbeit für 765 Mitarbeiter ein, so die Financial Times Deutschland. Der europaweit größte Anbieter von Online-Finanzdienstleistungen zieht somit die Notbremse.

Damit wolle man Kündigungen in größeren Ausmaß verhindern, welche die derzeit 1300 Mitarbeiter betreffen würden. Dabei will das Unternehmen zunächst für sechs Monate Arbeitszeiten und Entgelte der Mitarbeiter um 20 Prozent kürzen.

Grund für diese Entscheidung ist eine anhaltende Krise der Online- Broker und die Börsen- Flaute.


WebReporter: sachse
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kündigung, Kurzarbeit
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Telekomaufsicht FCC hat Gleichbehandlung von Daten im Netz abgeschafft
Bandenkrieg: Anklage gegen führende Mitglieder der "Osmanen Germania"
Spanien: Bei Festnahme von Mörder "Igor, dem Russen" kommt es zu drei Toten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Telekomaufsicht FCC hat Gleichbehandlung von Daten im Netz abgeschafft
Konkurs von Bitcoinbörse Mt.Gox macht Besitzer zum Millärdär
Tausende Polizisten in NRW an Silvester im Einsatz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?