31.08.01 09:56 Uhr
 331
 

Sind künstliche Pflanzen die Rettung?

Australische Forscher arbeiten an einem Projekt zur Herstellung von künstlichen Pflanzen. Diese sollen sich von CO2 ernähren und daraus chemische Substanzen herstellen, die der Menschheit von Nutzen sind.

Grundlage der Forschung ist die natürliche Photosynthese. Pflanzen stellen aus CO2 Zucker und diverse Kohlenstoffverbindungen her.
Die Forscher wollen die künstliche Photosynthese nicht mit Chlorophyll erreichen.

Sie testen andere Materialien aus. Ziel ist es, den CO2-Gehalt der Atmosphäre stärker zu senken und dabei Lebensmittel und Treibstoffe herzustellen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sgottschling
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Rettung, Pflanze
Quelle: www.wissenschaft-aktuell.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Entführer fordern Lösegeld für deutsche Archäologen
Britische Forscher haben Hummeln dazu gebracht, Fußball zu spielen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror-Anschlag von Berlin: Der Spediteur will den Amok-LKW zurück haben
Mehr als 3.500 Angriffe auf Flüchtlinge und Asylheime im Jahr 2016
Goldene Himbeere: "Batman v Superman" bekommt gleich vier Himbeeren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?