30.08.01 18:25 Uhr
 63
 

Bei Yoobay.net gehen die Lichter aus - kein gratis Webspace mehr

Einer der letzten werbefreien Webspace Provider stellt zum 1.10. sein Angebot ein. Die mehr als 30.000 User werden sich nun nach einem neuen Anbieter umschauen müssen.

Geld wollten die Gründer mit Yoobay nicht verdienen, es war alles eher 'just for fun'. Yoobay stellte den Mitgliedern kostenlosen Platz zum einrichten einer Homepage zur Verfügung, das ganze ohne die sonst üblichen, unbeliebten Werbebanner.

Begründet wird die Entscheidung mit den Problemen, die einige User verursachten, indem sie illegale Inhalte anboten. Die Folge waren Abmahnungen und Hausdurchsuchungen. Ein anschliessendes Gerichtsverfahren konnte nur mit viel Glück gewonnen werden.


WebReporter: sleep disorder
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Licht, gratis, Lichter
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Android-Geräte verraten Google Standort, auch wenn Funktion abgeschaltet wurde
Massenmord in US-Kirche: Apple soll iPhone von Amokläufer entsperren
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Junge Union fordert den "sofortigen Rücktritt" von Angela Merkel
USA: IKEA ruft Kommode nach acht Todesfällen bei Kleinkindern zurück
Regisseur Dieter Wedel berichtet von sexuellen Übergriffen durch Kollegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?