30.08.01 18:25 Uhr
 63
 

Bei Yoobay.net gehen die Lichter aus - kein gratis Webspace mehr

Einer der letzten werbefreien Webspace Provider stellt zum 1.10. sein Angebot ein. Die mehr als 30.000 User werden sich nun nach einem neuen Anbieter umschauen müssen.

Geld wollten die Gründer mit Yoobay nicht verdienen, es war alles eher 'just for fun'. Yoobay stellte den Mitgliedern kostenlosen Platz zum einrichten einer Homepage zur Verfügung, das ganze ohne die sonst üblichen, unbeliebten Werbebanner.

Begründet wird die Entscheidung mit den Problemen, die einige User verursachten, indem sie illegale Inhalte anboten. Die Folge waren Abmahnungen und Hausdurchsuchungen. Ein anschliessendes Gerichtsverfahren konnte nur mit viel Glück gewonnen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sleep disorder
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Licht, gratis, Lichter
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gefälschte Disney-Cartoons auf YouTube mit Gewaltinhalten verstören Kinder
Nordkorea: Hacker sollten mit Angriffen auf Banken Geld für Regime beschaffen
"Spiegel Online" seit heute Morgen nicht erreichbar: Stromausfall ist schuld



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deshalb gibt es in der Metro von Mexiko Stadt derzeit einen "Penis-Sitz"
Paris: Randale nach Erschießung eines Chinesen durch Polizei
USA: Kinos führen aus Protest gegen Donald Trump wieder "1984" auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?