30.08.01 16:49 Uhr
 28
 

Attentat auf LKW-Fahrer in Israel

Gestern wurde auf einen jüdischen LKW-Fahrer geschossen. Drei Kugeln drangen durch die Windschutzscheibe, eine traf ihn, er sprang aus dem Wagen und wurde von weiteren Kugeln aus verschiedenen Waffen aus nächster Nähe getroffen.

Die Abu Ali Mustafa Brigade, mit der Volksfront zur Befreiung Palästinas verbündet, übernahm dafür die Verantwortung.

Warum der jüdische Fahrer alleine fuhr, seine Fahrt seitens seiner Firma nicht mit der Armee vereinbart wurde, warum er überhaupt in diesem Gebiet gefahren sei und nicht ein arabischstämmiger Israeli, bemängelten die Sicherheitsverantwortlichen.


WebReporter: pumaq
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, Fahrer, LKW, Attentat
Quelle: www.jpost.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brasilien: Ex-Fußballstar Ronaldinho möchte für rechtsextreme Partei kandidieren
Agrarminister stimmte Glyphosat in EU zu: In deutschen Gärten will er Verbot
Japan-Importe: Britischer Außenminister trinkt demonstrativ Saft aus Fukushima



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hannover: Probleme am Frauenbadetag in Schwimmhalle
München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte
Düsseldorf/ Tischtennis-WM: 13-Jähriger im Achtelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?