30.08.01 16:35 Uhr
 7.479
 

15-jährige verkaufte sich monatelang nach der Schule als Prostituierte

Ein 15 jähriges Schulmädchen aus Seremban (Malaysia) hat sich nach Angaben der Polizei offensichtlich monatelang nach der Schule als Prostituierte angeboten. Die Minderjährige verlangt zwischen 50 und 75 ,- DM für ihre sexuellen Dienste.

Ein Undercover-Polizist habe letztendlich das Mädchen überführt, nachdem sie in einem Restaurant um Kunden geworben und sich als Geschlechtsverkehrpartnerin angeboten hatte.

Die Minderjährige wird nun ein Fall für das Jugendgericht, welches noch vor den Süd-Ost-Asien-Spielen eine Entscheidung fällen soll. Dies ist, nach Angaben der Behörden, der erste solche Fall in Malaysias gewesen.


WebReporter: ste2002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schule, Prostituierte
Quelle: www.thestar.com.my

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Bonn/Troisdorf: Mann veruntreut 300.000 Euro für Bordellbesuche und Luxusleben



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?