30.08.01 15:21 Uhr
 99
 

Private TV-Sender sind nervös - neues Digital-TV muss gebremst werden

Die neue Technik 'DVB-T' bereitet den privaten TV-Sendern Kopfschmerzen. Durch diese Technik ist es möglich, digitales TV per Antenne zu empfangen. Man braucht keinen teuren Decoder mehr zu kaufen.

Deutschland will in ein paar Jahren, komplett auf diesen Standard wechseln. Doch die Privaten wehren sich. Man müsse die Euphorie über diese Technik bremsen. Bis jetzt gibt es noch keine Pläne zu DVB-T zwischen öffentlichen und privaten Sendern.

Die privaten Sender wollen sich an der DVB-T Technik beteiligen, aber nur wenn öffentlich-rechtliche Sender ihre analogen Frequenzen abschalten. Am besten wäre es, wenn es keine öffentlich-rechtlichen Sender mehr für deutsche Haushalte gäbe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: TV, Digital, Sender
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Folgen der Kult-Comedyserie "Roseanne" geplant
Jan Böhmermann geht gegen T-Shirt mit Erdogan vor: "Den töte ich zum Schluss"
Herbert Grönemeyer siegt vor Gericht gegen "Bild"-Zeitung



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prien am Chiemsee: Frau vor Supermarkt mit Messer getötet
Bundesregierung sucht dringend Abschiebehelfer
Türkei: Verbot von Kuppelshows im Fernsehen per Dekret


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?