30.08.01 14:58 Uhr
 235
 

Hacker knackt Kopierschutz von Microsoft - Tool noch nicht verfügbar

Erst war es Adobe, jetzt ist es Microsoft. Ein Hacker hat den 'Microsoft Reader' geknackt. Das Programm das für E-Books verwendet wird, kann anscheinend genau so manipuliert werden wie der E-Book Reader von Adobe.

Der Hacker, zeigte seine Ergebnisse einem Reporter der 'Technology Review'- Zeitschrift. Durch den Crack könne man nun E-Books beliebig vervielfältigen, sowie an alle möglichen Rechner verschicken.

Der Hacker möchte aber das Tool zuerst nicht veröffentlichen, um sich so vor rechtlichen Schritten Microsofts zu sichern. Der Microsoft-Reader war schon zuvor in Kritik geraten und wird von namhaften Verlagen deshalb gemieden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, nackt, Hacker, Kopie, Kopierschutz, Tool
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Alexa Skill für Netatmo Wetterstation
Samsung wird das Galaxy S8 nicht auf der MWC 2017 Präsentieren
Die Nintendo Switch ist ein ganz schön teures Vergnügen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WLAN-Anschluss funktioniert nicht: 16-Jähriger randaliert in Wohnung
Statistisches Bundesamt rechnet weiter mit hoher Zuwanderung nach Deutschland
USA: Arabisch klingender Name - Muhammad-Alis Sohn am Flughafen festgehalten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?