30.08.01 09:36 Uhr
 118
 

F1: Bei Ferrari ab 2002 Motor und Kupplung in einem Gehäuse

Zusammen mit Sachs arbeitet Ferrari an einer neuen Kraftübertragung für die Formel 1 Autos von Ferrari.
Durch dieses soll erstmals die Kupplung und der Motor in einem Gehäuse vereint werden.


Dieses würde zu einem gerinngeren Gesamtgewicht führen und gleichzeitig den Leistungsverlust zwischen Motor und Kupplung verringern.

Wann dieses neuen System einsatzbereit ist, ist noch nicht bekannt.
Dieses soll erst Anfang 2002 bekannt gegeben werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: heinzm
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Motor, Ferrari, Gehäuse
Quelle: www.f1plus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Bernie Ecclestone wird in dieser Woche zurücktreten
Fußball: Nach Kopfballduell erleidet Engländer Ryan Mason Schädelbruch
Handball-WM: Deutschland scheidet überraschend in Achtelfinale gegen Katar aus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

China total Perplex: Trump war nicht eingeplant
Berlin: S-Bahn-Kontrolleure zocken Fahrgäste ab
Familienpolitik: Einigung bei der Reform des Unterhaltsvorschusses


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?