30.08.01 08:48 Uhr
 236
 

Tag der "Verschwundenen" - auch in Europa Tausende vermisst

Europaweit ist das Schicksal von zehntausenden Verschwunden ungeklärt. Das 'Verschwindenlassen' gilt als Menschenrechtsverletzung. Darunter versteht man, dass Menschen aus ungeklärten Umständen nicht gefunden werden.

Die meisten Menschen verschwinden in Krisengebieten, wie zum Beispiel im ehemaligen Jugoslawien, wo bis heute noch das Schicksal Tausender von Menschen ungeklärt ist. Für die betroffenen Familien ist das eine große Belastung.

Aber auch 'unliebsame' Menschen sind betroffen. Besonders in östlichen Ländern verschwinden immer wieder unabhängige Journalisten oder politische Gegner.
Amnesty International fordert daher ein Kommission, die sich um Aufklärung bemüht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sammyskim
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Europa, Tag, Verschwunden
Quelle: www.presseportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Streit mit Pressesprecherin im Weißen Haus: "Playboy"-Reporter platzt der Kragen
Ana Brnabic: Serbiens erste lesbische Regierungschefin will Kritiker ignorieren
CDU-Bundestagswahlkampfwerber bezeichnet Angela Merkel als "überlegenes Produkt"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Streit mit Pressesprecherin im Weißen Haus: "Playboy"-Reporter platzt der Kragen
Fußballstar Mesut Özil mit ehemaliger Miss Türkei liiert
Philippinen: Muslime retten 44 Christen mit Kopftüchern getarnt vor Islamisten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?