30.08.01 05:13 Uhr
 27
 

Tiefgefrorene Schlangen entdeckte der Zoll in einer Plastiktüte

Am Flugplatz Sao Paolo in Brasilien wurde ein Mann gestellt, der mit 24 Schlangen, in einer Plastiktüte, im tiefgefrorenen Zustand in das Land einreisen wollte.<br>Der Mann gab an, die Schlangen sollten im Privatgebrauch verspeist werden.

Die zweite Begründung des Schmugglers war, aus den Schlangen sollte Medizin hergestellt werden.<br>Die Polizei nimmt jedoch an, die Schlangen sollten verkauft werden und zwar an Spezialrestaurants, die exotische Gerichte anbieten.

Momentan herrscht ein regelrechter Boom an exotischen Lokalen in Brasilien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: WildDigger
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Zoll, Schlange, Plastik, Plastiktüte
Quelle: seite1.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Teheran: Bei Hochhauseinsturz kommen 30 Menschen ums Leben
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tennis: Novak Djokovic verliert bei Australian Open überraschend gegen 117ten
Teheran: Bei Hochhauseinsturz kommen 30 Menschen ums Leben
"Yolocaust": Satiriker Shahak Shapira legt Bilder aus KZs hinter Mahnmal-Selfies


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?