30.08.01 05:13 Uhr
 27
 

Tiefgefrorene Schlangen entdeckte der Zoll in einer Plastiktüte

Am Flugplatz Sao Paolo in Brasilien wurde ein Mann gestellt, der mit 24 Schlangen, in einer Plastiktüte, im tiefgefrorenen Zustand in das Land einreisen wollte.<br>Der Mann gab an, die Schlangen sollten im Privatgebrauch verspeist werden.

Die zweite Begründung des Schmugglers war, aus den Schlangen sollte Medizin hergestellt werden.<br>Die Polizei nimmt jedoch an, die Schlangen sollten verkauft werden und zwar an Spezialrestaurants, die exotische Gerichte anbieten.

Momentan herrscht ein regelrechter Boom an exotischen Lokalen in Brasilien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: WildDigger
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Zoll, Schlange, Plastik, Plastiktüte
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche "Fachkräfte" schlagen afrikanisches Kleinkind mit Schlagringen krankenhausreif
Bewährungsstrafe für Politiker: Spendengelder für Domina-Geschenke abgezweigt
Christen fliehen aus dem Nordsinai



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche "Fachkraft" vergewaltigt und erschlägt Kind
So machen Neonazis Kohle
Wilde: 19 Tage altes Baby von deutscher "Fachkraft" zu Tode gef_ickt!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?