29.08.01 22:48 Uhr
 16
 

24/7 Media meldet Insolvenz an

Nachdem das US-Amerikanische Unternehmen 24/7 Media Inc. die Investitionen für die europäischen Tochterfirmen gestoppt hat, meldet die deutsche Tochter wegen drohender Zahlungsunfähigkeit beim Düsseldorfer Amtsgericht Insolvenz an.

Der Geschäftsbetrieb solle jedoch laut Chef Lars Kirschke weiterlaufen. Zur Zeit laufen Gespräche mit drei potentiellen Käufern. Es wird aber vermutet, dass die Marke 24/7 dann vom Markt verschwindet, weil alle Interessenten eigene Marken haben.

24/7 Media Deutschland betreibt zur Zweit drei Standorte in Düsseldorf, Hamburg und München und beschäftigt 16 Mitarbeiter. Zum Portfolio gehören ungefähr 20 Webseiten, u.a. Genie.de, Nexgo.de und Ovivo.de.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ippi
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: 7, Insolvenz
Quelle: www.wuv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon will 15.000 neue Stellen in Europa schaffen, 2.000 davon in Deutschland
56 Prozent der weltweiten Rüstungsexporte kommen aus den USA und Russland
Frauen in Deutschland verdienen so wenig wie in keinem anderen OECD-Land



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Melbourne: Flugzeug stürzt auf ein Outlet-Center
Nintendo enttäuscht die Fans: Kein Gratis-Spiel für die Nintendo Switch
Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?