29.08.01 22:48 Uhr
 16
 

24/7 Media meldet Insolvenz an

Nachdem das US-Amerikanische Unternehmen 24/7 Media Inc. die Investitionen für die europäischen Tochterfirmen gestoppt hat, meldet die deutsche Tochter wegen drohender Zahlungsunfähigkeit beim Düsseldorfer Amtsgericht Insolvenz an.

Der Geschäftsbetrieb solle jedoch laut Chef Lars Kirschke weiterlaufen. Zur Zeit laufen Gespräche mit drei potentiellen Käufern. Es wird aber vermutet, dass die Marke 24/7 dann vom Markt verschwindet, weil alle Interessenten eigene Marken haben.

24/7 Media Deutschland betreibt zur Zweit drei Standorte in Düsseldorf, Hamburg und München und beschäftigt 16 Mitarbeiter. Zum Portfolio gehören ungefähr 20 Webseiten, u.a. Genie.de, Nexgo.de und Ovivo.de.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ippi
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: 7, Insolvenz
Quelle: www.wuv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?