29.08.01 21:59 Uhr
 4
 

Corel verkauft Linux-Sparte an Xandros

Das kanadische Softwareunternehmen Corel hat seine Linux-Sparte an das Startup Xandros verkauft. Den Angaben zufolge erhalten die Kanadier, an denen Microsoft beteiligt ist, eine nicht genannte Summe in Bar, sowie einen 5 prozentigen Anteil an Xandros und einen 2 prozentigen Anteil an Linux Global Partner, der Muttergesellschaft von Xandros.

Insiderangaben zufolge soll der Cash-Anteil allerdings lediglich 2 Mio. Dollar betragen. Eigentlich ist das nicht sehr viel, wenn man bedenkt, dass Corel ein Siebtel des Umsatzes mit Linux macht. Zudem war das Linux-Geschäft vor zwei Jahren der Grund, warum die Corel-Aktie innerhalb kürzester Zeit von 2 auf 40 Dollar gestiegen ist.

In Zukunft wird sich Corel wieder auf das Kerngeschäftsfeld, die Software für grafische Anwendungen, konzentrieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Linux
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

McKinsey berechnet für BAMF-Beratung 2000 Euro Tagessatz bei Praktikanten
"Game of Thrones": Erfinder der Dothraki-Sprache lehrt nun an Eliteuni Berkeley
Österreich: Vertrag mit Gebäudefirma - Postbeamte wechseln auch Glühbirnen aus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Social Media: Singende Lippen anstatt Nippel klären über Brustkrebs auf
Zehn-Punkte-Plan: Bundesinnenminister de Maiziere wirbt für deutsche Leitkultur
Mike Myers will einen neuen "Austin Powers"-Film drehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?